Erfahrbare Ideen

Türöffner zu Körper, Geist und Seele

Meine kleinste Wahrheit ist Drei. Ich bin irgendwie mehr als mein Körper. Auch bin ich mehr als meine Gedanken. Und mein Seelenleben kann ich gar nicht in Worte fassen und doch begleitet es mich immerzu. Für mich ist Seele das was mich einzigartig macht und doch mit dem Universum um mich herum verbindet. Ich brauche alle Drei ständig und gleichzeitig. Irgendwie ist alles miteinander verbunden.

Ich habe mal ein Bild gemalt, in dem Körper, Geist und Seele einen Raum bilden. Sie sind sozusagen die Erlebensdimensionen. Zwischen diesen Dimensionen gibt es Flächen. Diese Flächen ermöglichen das Erleben von Wechselwirkungen wie Liebe, Macht und Freiheit. Für mich ist Liebe Rot, Freiheit ist blau und Macht gebe ich die Farbe Gelb. Wenn ich diese Farben an den Dimensionen verbinde ergeben sich Orange für Körper, Grün für den Geist und Lila für die Seele. Alles ist miteinander verbunden und doch hat jedes seine eigene Struktur.

Dieses Bild hilft mir, weil es mir immer wieder zeigt, das alles gleichzeitig da ist und wirkt. Etwas fehlt noch in Bild. Es ist die verbindende Sprache. Diese Sprache besteht aus Emotionen, Gefühlen, Sehnsüchten, Bedürfnissen, Empfindungen und Ahnungen. Diese innere Sprache ist nicht nur Information. Sie ist auch Energie. Leider konnte ich all das nicht mehr in diesem Bild unterbringen. Um diese Sprache besser zu verstehen, kann ich in drei Vorgänge unterteilen: Sinnliche Wahrnehmung, innere Verarbeitung, Ausdruck.

Das interessante und für mich stimmige ist, dass zwei Dimensionen direkt mit einer Wechselwirkung verbunden sind, während eine Erfahrungsdimension gegenüber steht. Zwei Dimensionen haben somit die Möglichgeit direkt zum Erleben der jeweiligen Wechselwirkung beizutragen. Lieben funktioniert somit eher über mein körperliches und seelisches Erleben.  Viel geistiges Denken und analysieren hat mir bisher kein Erleben von Liebe ermöglicht. Aber wenn ich geistig ruhig werde und akzeptiere was ist, kann ich wiederum leichter ein Gefühl von Liebe erfahren.

Die beiden verbundenen Dimensionen sind für mich die eigentlichen Wahrnehmungsebenen, während die gegenüberliegende Dimension für die innere Verarbeitung wichtig ist. Diese ist sowas wie ein Türöffner zu verschiedenen Räumen. Wenn ich etwas ablehne, ist mein Erfahrungsraum ein anderer als wenn ich etwas akzeptiere. Der Ausdruck wird umso authentischer umso mehr meine verschiedenen Dimensionen beteiligt sind. Mit authentisch meine ich die Stimmigkeit über mehrere Ausdrucksebenen. Diese Stimmigkeit ist relevant für mein Vertrauen.

Ich habe diese Bild und die Sprache zusammen in eine Übersicht gebracht und eingetragen was mir hilft, die Türen zu mehr Liebe, Macht und Freiheit zu öffnen.

 Sinnliche WahrnehmungInnere VerarbeitungAusdruck
(sich) liebenMich widmen (körperlich und seelisch)Akzeptieren (Geist)Mit allen Dimensionen Präsent sein
(sich) befreienMich der Erfahrung öffnen (geistig und seelisch)Veränderung erfahren (körperlich)Mit allen Dimensionen Üben
(sich) ermächtigenMein Wollen/Nicht-Wollen erkennen (körperlich & geistig)Innere Zustimmung prüfen (seelisch)Mit allen Dimensionen Entscheiden

Meine Übersicht ist vereinfacht, unvollständig und doch für mich wirksam. So erfahre ich immer wieder, dass ich Freiheit üben muss. Dazu zählt geistige Reflektion mit anderen, die meditative Entspannung und auch körperliche Bewegung. Die gemeinsame Aktivierung der Erfahrungsdimensionen erleichtert mein Lernen von bisher Unbekanntem. Und letztendlich ist wieder alles miteinander verbunden: Liebe macht Freiheit – Freiheit macht Liebe. 🙂

Frank Breyer