Bildgeschichten

KINDERBLICKE

Vor einiger Zeit hatte ich nachts einen Traum wie eine Vision. In dieser Vision sind Liebe, Macht & Freiheit im Einklang miteinander und zwar für sehr viele Menschen. Diese Vision ist kraftvoll friedlich. In dem Moment nach dem Traum war alles klar, wo es für mich hingeht und in den nächsten Tagen und Wochen war ich voller Überschwang. Meine damals 4 jährige Tochter hatte das Thema Berufe und Arbeit in der Kita fragte mich was ich so mache. Und ich sagte, weil es Teil meiner Vision war: “Ich kümmere mich um die Liebe”. Sie gab sich damit zufrieden und ich musste schmunzeln bei dem Gedanken was wohl in den Köpfen der Erzieher*Innen stattfindet, wenn sie damit herausplatzt. 

Die Wochen und Monate gingen ins Land, der Traum verblasste und ich merkte, wie schwer greifbar das Visionäre war … Irgendwann plauderte ich mit einer anderen Mutter aus der Kita und sie fragte mich, was ich mache. Ich traute mich nicht, von meiner Vision zu erzählen. Stattdessen beschrieb ich ihr was ich so mit meiner Beratung “visions2business” tue. Meine Tochter stand dabei und zupfte mich irgendwann deutlich an der Hose. Ich schaute sie an und mit ihren kleine Händen griff sie meine Hand und zog mich zu sich herunter. Dann sagte sie leise in mein Ohr: “Aber Papa … Du hast doch gesagt, Du kümmerst Dich um die Liebe…”. Dann schaute sie mich an, als wüsste sie von meinem Traum und von meiner Sehnsucht nach einer friedlicheren Welt. Für mich war es, als schaute ich ins Universum, als will es mich erinnern. Ich war tief berührt und bin es noch heute. Und ja, meine Kinder helfen mir immer wieder, mich an das zu erinnern, was mir wirklich wichtig ist.

Frank Breyer